News

Klimt aus dem 3D-Drucker: "Kuss" - Relief für Blinde

Andreas Reichinger, VRVis

Das Projektteam von AMBAVis und das Belvedere luden am 12.10.2010 ein berühmte Kunstobjekte in barrierfreier Form zu erleben. Im Rahmen des EU-Projkts wurden in den vergangenen zwei Jahren innovative 3D-Technologien entwickelt, mit deren Hilfe museale Ausstellungsobjekte blinden und sehbehinderten menschen zugänglich gemacht werden können.

Von VRVis wurde unter anderem das Gemälde "Der Kuss" von Gustav Klimt aus dem Belvedere umgesetzt. Dieses berühmte Kunstobjekt ist nun erstmals auch für blinde und sehbehinderte menschen barrierfrei verfügbar.

Projektpartner sind unter der Federführung des Economica Institutfür Wirtschaftsforschung (AT) die VRVis Zentrum für Virtual Reality und Visualisierung Forschungs-GmbH (AT), die Österreichische Galerie Belvedere (AT), der Blinden-und Sehbehindertenverband Österreich (AT), der Deutsche Blinden-und Sehbehindertenverband (DE), das Manchester Museum/University of Manchester (GB) sowie die NGO Trnka (SK).

Hier der Link zur Presseaussendung.