News

Virtual Reality-Forschung

VRVis stellt neueste Virtual Reality-Anwendung auf ISMAR 2019 und WCVRI 2019 vor

Fotos oben: Marina Lima auf dem WCVRI 2019 in Nanchang sowie bei ihrem Vortrag auf der ISMAR 2019 in Beijing. Foto unten links: Unser Key Researcher Dieter Schmalstieg (2. von links) auf dem WCVRI 2019.

Das VRVis stellte eine aktuelle Virtual Reality-Anwendung gleich auf zwei renommierten Konferenzen in China vor. Marina Lima hielt einen Vortrag auf dem International Symposium on Mixed and Augmented Reality 2019 (ISMAR), die von 14.-18. Oktober 2019 in Beijing stattfand sowie auf der World Conference on VR Industry 2019 (WCVRI), die von 19.-21. Oktober, 2019 in Nanchang stattfand.

Auf der ISMAR 2019 hielt Marina Lima den Vortrag "Marking the City: Interactions in Multiple Space Scales in Virtual Reality". Hier sprach sie über eine Virtual Reality-Anwendung, die für das österreichische Bundesheer entwickelt wurde. Mithilfe der VR-Anwendung können Einsätze und Manöver in aus Fotos und Luftaufnahmen 3D-rekonstruierten urbanen Szenen geplant werden. Auf der WCVRI 2019 sprach die Forscherin über "Interactions Patterns and Techniques in VR for Industry Applications".

Ebenso auf der WCVRI 2019 vertreten war unser Key Researcher Dieter Schmalstieg, ordentlicher Professor und Leiter des Instituts für Computergraphik und Bildverarbeitung an der TU Graz. Im Rahmen des Forums "Virtual Reality Visual Computing" am 21. Oktober hielt er die Keynote Speech.

Mehr Informationen